Schlagwort-Archive: Brebaum

Zweites politisches Frühstück 2014 der CDU Mettingen

„Perspektive Breitband für Mettingen“ unter diesem Motto hatte die CDU Mettingen am Samstag in die Gaststätte Pieper zum zweiten politischen Frühstück in 2014 geladen. Bürgermeisterkandidat Ansgar Nospickel begrüßte die Anwesenden und betonte die Relevanz des Breitbandausbaus für Mettingen. Mit Guido Brebaum von der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbH (WESt) hatte die Ortsunion einen Experten auf dem Gebiet als Redner gewinnen können.

„Die geforderte Bandbreite steigt, das Datenvolumen steigt, unsere Kupferkabel sind damit überlastet.“ so die Grundaussage von Brebaum vor den gut 30 Interessierten. In Mettingen könnte das Internet nach seiner Vorstellung schon bald per Glasfaserkabel ins Haus kommen, Daten somit schneller aus dem Internet geladen bzw. eingestellt werden. Brebaum, der auch maßgeblich an der Verbesserung der Netzsituation in Schlickelde und im Priestertum mitgewirkt hat, führte über die noch junge Geschichte des Internets zu den Anforderungen, die schon heute an unsere Netze gestellt werden, aus. Die aktuellen Kupferkabel dämpften den Datenverkehr zu sehr, moderne Glasfaserkabel können Abhilfe schaffen. Einen Investor hat die WESt in der Hinterhand „Bereits nach den Sommerferien könnte es los gehen“, damit meint Brebaum die Nachfragebündelung in Mettingen. Die millionenschwere Investition erfolge, wenn sich mehr als 40 % der Haushalte des Ortskerns sowie der umgebenden Siedlungen für einen Glasfaseranschluss entscheiden. „Für den Außenbereich ist Glasfaser aufgrund der Kosten leider nicht realistisch“, so Brebaum. Hier müssten andere Lösungen gesucht werden. Sehr interessiert an den aktuellen Planungen zeigten sich auch die Initiatoren der Radweg-Initiative Schniederberg. Dort wird aktuell geprüft, ob die Verlegung eines Leerrohres im Zuge des geplanten Radwegebaus sinnvoll ist. Mettingen ist attraktiv für den Investor, aus Rat und Verwaltung kommen positive Signale: Der Bürgermeisterkandidat Ansgar Nospickel wird dieses Thema im Auge behalten. „So, wie es derzeit aussieht, könnte Glasfaser für Mettingen eine echte Erfolgsstory werden. Dafür brauchen wir möglichst viele Bürgerinnen und Bürger als Multiplikatoren. Die Nachfragebündelung wird ein hartes Stück Arbeit werden – aber es lohnt sich.“ Allgemeiner Tenor der Versammlung war aber auch, bei allem Einsatz für Glasfaser im Ortskern den Außenbereich nicht aus den Augen zu verlieren.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , |