CDU Antrag zur Einführung einer „Windel- und Pflegetonne“

Ein Schwerpunktthema im beschlossenen Gemeindeentwicklungskonzept ist, Mettingen als Lebensort für Familien von 0-99 zu stärken.

Auch in Mettingen gibt es Mitbürger, die erhöhte Abfallentsorgungskosten zu tragen haben. Dieses betrifft insbesondere Familien mit Windelkindern und Inkontinenzpatienten. Von diesen Familien werden regelmäßig größere Mülltonnen genutzt oder zusätzliche Plastikmüllbeutel erworben. Durch die Einführung einer rabattierten „Windel- und Pflegetonne“ können wir einen Beitrag für ein familienfreundlicheres Mettingen leisten und unterstützen damit die häusliche Pflege; Pflegebedürftige oder pflegende Angehörige werden finanziell entlastet. Außerdem wird der Plastiktütenverbrauch reduziert.

Die CDU-Fraktion stellt den Antrag:
Eltern von Kleinkindern (0-3 Jahre) und Personen mit einer ärztlich attestierten Inkontinenz,
die in Mettingen ihren Wohnsitz haben, wird auf Antrag ein 120- oder 240-LiterAbfallbehälter, zum Preis des jeweils nächst kleineren bereit gestellt, d.h. aktuell

  • Ein 120-Liter-Abfallbehälter für 80 € (Förderung 18 €) und
  • Ein 240-Liter-Behälter für 98 € (Förderung 51 €).

PDF Antrag CDU-Fraktion
CDU-Antrag Einführung einer Windel- und Pflegetonne

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.