Archiv der Kategorie: Aktuelles

Mettinger CDU-Frauenunion Mettingen – Aktion Helfen und Teilen & Seniorenadventsfeier

Aktion „Helfen und Teilen 2018″ der Mettinger CDU-Frauenunion für den St. Marien-Kindergarten mit Reibekuchenstand und Seniorenadventsfeier im Saal des Hotel Bergeshöhe

Am Reibekuchenstand der Mettinger CDU-Frauenunion, am vergangenen Donnerstag, gab es wieder reißenden Absatz der frisch gebackenen Reibekuchen! Bereits um 14:30 Uhr wurde  nachgefragt ab wann es denn die ersten Reibekuchen gäbe? Um 18:00 Uhr waren alle Vorräte bis auf den letzten Löffel verbraucht und verkauft!

Reibekuchen1_18

Die Vorstandsdamen hatten zuvor einen Zentner Kartoffeln und 100 Eier und noch weitere Zutaten für den Teig der köstlichen Reibekuchen verarbeitet und waren hocherfreut über die große Nachfrage.

Reibekuchen2_18

Den St. Marien- Kindergarten in Mettingen -Schlickelde wird es freuen, denn er wird den Erlös dieser Aktion erhalten! Ebenso wird der Erlös der Seniorenadventsfeier am Dienstag den 27.11.2018 in das Projekt „Helfen und Teilen” gegeben.

Für die Seniorenadventsfeier gibt es noch Karten für 5,- € beim Reisebüro Forsmann und im Hotel Bergeshöhe. Es wird den Teilnehmern ein buntes Programm geboten und mit weihnachtlichen Liedern bei Kaffee und Stollen und dem Besuch vom Nikolaus werden alle schon mal auf den kommenden Advent und die Weihnachtszeit eingestimmt!

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein |

CDU-Anträge zum Haushalt 2019

Die  CDU-Fraktion im Mettinger Rat hat 8 Anträge zur Ergänzungs des  Haushalts 2019 gestellt.

Einführung eines Förderprogramms “Jung kauft Alt – Junge Leute kaufen alte Häuser“ in Mettingen

1. Einmalige Förderung für Altbaugutachten und energetische Beratung
Gefördert wird zum einen die Anfertigung eines Altbaugutachtens bereits vor dem
eigentlichen Kauf – inklusive Ortsbegehung, Bestandsaufnahme mit Empfehlungen
zur Modernisierung und Kostenschätzung.
2. Laufende jährliche Förderung für den Erwerb eines Altbaus:
Über eine Laufzeit von 5 Jahren wird eine maximale jährliche Fördersumme von 2.000 Euro pro Jahr (bei 3 Kindern und mehr) durch die Gemeinde Mettingen gefördert.

CDU Antrag Jung kauft Alt HH 2019

Neuanlage eines Wohnmobilstellplatzes:

Eine von der Verwaltung initiierte interfraktionelle Arbeitsgruppe wird sich kurzfristig mit der
erforderlichen Neugestaltung oder dem Neubau einer Wohnmobil-Stellplatzanlage
beschäftigen und konkrete Vorschläge erarbeiten. Für die Umsetzung sind Haushaltsmittel
einzustellen.

Nachfolgenutzung des Jugendhauses:

Anfang 2019 ist der Umzug des Jugendhauses in die neuen Räume an der Josefschule
geplant. Das Areal kann danach für eine Wohnbebauung genutzt werden. Wegen des
bekannten Bedarfes an bezahlbaren Mietwohnungen, ist zeitnah mit der
Entwicklungsplanung zu beginnen und in den Gremien sind entsprechende Beschlüsse zu
fassen. Um als Eigentümerin der Fläche handlungsfähig zu sein, beantragt die CDU
ausreichende Haushaltsmitte für eine Umsetzung in 2019 vorzusehen.

Parallelbetrieb von Hallen- und Freibad:

In vielen Nachbarkommunen beginnt die Freibadsaison bereits im Mai und dauert bis in den
September. Viele Mettinger bedauern, dass dieses in Mettingen, selbst bei besten
Witterungsverhältnissen seit einigen Jahren nicht mehr möglich war. Die CDU beantragt ab
2019 wieder einen der Wetterlage angepassten Parallelbetrieb von Hallen- und Freibad in
den Monaten Mai und September zu ermöglichen.

Durchführung eines Neubürgerempfangs:

Im Gemeindeentwicklungskonzept wird die Etablierung eines Neubürgertages „als gelebten
Teil einer Willkommenskultur“ vorgeschlagen. Aufgrund zahlreicher Zuzüge nach Mettingen,
sollte diese Veranstaltung in 2019 durchgeführt und Haushaltmittel bereits gestellt werden.
15. Digitale Strategie 2025 für Mettingen:
Begleitet von der KAAW wurde in 2018 in verwaltungsinternen Workshops an der „digitalen
Strategie 2025“ für Mettingen gearbeitet. Die Vorstellung der Ergebnisse, die Freigabe der
Inhalte und die Beschlussfassung zur Umsetzung stehen zwar noch aus. Die zusätzlich
benötigten Finanzmittel sind ab 2019 einzuplanen.

Zusätzliche Einsatzkleidung für unserer Feuerwehr:

Nach Auskunft des Wehrführers, Jürgen Schoppe, verfügt die Feuerwehr für jeden
Kameraden nur über jeweils einen Satz Feuerschutzkleidung. Um insbesondere nach einem
Großeinsatz schnell wieder einsatzbereit zu sein, beantragen wir Mittel für die Anschaffung
von 20 zusätzlichen Uniformen in 2019 bereit zu stellen.

Zeitnahe Erschließung des Gewerbegebietes Brookstr.:

Wegen entsprechender Nachfragen schlägt die Verwaltung vor, das Gewerbegebiet
Brookstr. durch die Anlage eines Stichwegs im Jahr 2020 zusätzlich zu erschließen. Die
CDU ist der Überzeugung, dass es wichtig ist, allen Interessierten eine Entwicklung ihrer
Unternehmen in Mettingen zu ermöglichen. Damit dieses ohne Verzögerung möglich ist,
beantragen wir mit der Planung kurzfristig zu beginnen und erforderliche Mittel zur
Umsetzung bereits in 2019 bereit zu stellen.

CDU Einzelanträge HH-Entwurf 2019

Christian Völler
Vorsitzender CDU-Fraktion
Neuenkirchener Str. 79
49497 Mettingen

Telefon: 05452/97243
Mobil: 0160/90152889
christian.voeller@cdu-mettingen.de

 

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein |

CDU Mettingen Haushaltsanträge im Bauausschuss

Die CDU Mettingen hat in den Bauausschuss folgende Haushaltsanträge eingebracht:

CDU Antrag Wiedereinführung Familienpass Mettingen

CDU Antrag bedarfsgerechter Mietwohnungsbau

CDU Antrag LebensRäume

CDU-Antrag Förderung_Tourismus etc.

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Untersuchung von Gewerbeflächen

Kommentar zum IVZ-Bericht vom 21.03.2016:

Der Antrag der CDU-Fraktion vom 16.12.2015 bringt nun hoffentlich die erforderliche Dynamik in die Gewerbeflächenvermarktung.
Die von der Bürgermeisterin in Aussicht gestellte, professionelle Standortanalyse, mit Nutzungs- und Vermarktungsempfehlungen – das entspricht der CDU-Forderung.
50.000 € für ein allgemeines Gemeindeentwicklungskonzept auszugeben – das halten wir nicht für zielführend und lehnen es weiter ab.
Konkrete Projekte umsetzen; wie das Standortprofil für eine bessere Vermarktung unserer Gewerbeflächen – das unterstützen wir ausdrücklich!

 

IVZ Bericht vom 21.03.2016

Gewerbeflächen unter der Lupe

Studierende der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster wollen die Gewerbeflächen der Gemeinde Mettingen unter die Lupe nehmen. Das teilte Bürgermeisterin Christina Rählmann am Ende der jüngsten Ratssitzung mit.

IVZ-Grafik20160321

Die Studierenden sollen nach Darstellung des Instituts für Geographie die vorhandenen Gewerbeflächen der Gemeinde analysieren und dabei den Preis, die Größe, die Lage sowie die Verfügbarkeit der Grundstücke erfassen. Zudem geht es darum, das Angebot der Kommune mit anderen Städten und Gemeinden des Kreises Steinfurt zu vergleichen. Damit soll allerdings kein Standortwettbewerb im Kreis entfacht werden, heißt es weiter.

Vielmehr ist geplant, eine Standortanalyse für die Gemeinde zu erstellen. Denn aufbauend auf den Ergebnissen wollen die Studierenden eine Nutzungs- und Vermarktungsempfehlung für die Gemeinde Mettingen geben.

Das Projektseminar ist im Sommersemester 2016. Der Titel lautet „Wirtschaftsstandortentwicklung im ländlichen Raum“. Teilnehmen werden sieben Studierende aus dem Master-Studiengang Geographie und sechs Studierende aus dem Master-Studiengang Humangeografie.

Was die Ansiedlung von neuen Betrieben betrifft, ist die Tüöttengemeinde in jüngster Zeit recht erfolgreich: In Kürze kommt die Klose GmbH Train Stop Systems aus Ibbenbüren in das Gewerbegebiet an der Brookstraße. Das Unternehmen, das unter anderem die Deutsche Bahn beliefert, hat dort eine rund 6000 Quadratmeter große Fläche gekauft. Für ein weiteres 5000 Quadratmeter großes Areal an der Brookstraße hat die Verwaltung während der jüngsten Ratssitzung die baulichen Voraussetzungen für eine Erschließung geschaffen. Dafür mussten zwei Flächen zusammengefasst werden, um ein größeres, zusammenhängendes Gebiet zur Verfügung stellen zu können. Die Fläche ist noch nicht verkauft. Dafür gibt es aber einen Interessenten, sagt Bauamtsleiter Michael Krause-Hettlage.

Darüber hinaus kann die Kommune auf weitere Gewerbetreibende, die sich in Mettingen niederlassen wollen, schnell reagieren. Insgesamt 2,7 Hektar sind erschlossen und stehen sofort bereit (siehe Grafik). Weitere 8,7 Hektar auf der anderen Seite der Brookstraße (Diekhecke) sind sogenanntes Gewerbeerwartungsland und können kurzfristig erschlossen werden. „Dafür müsste nur der Bebauungsplan geändert werden“, sagt Krause-Hettlage. Oberhalb davon ist eine 6,5 Hektar große Gewerbefläche (Strootbreede) verzeichnet. Die wurde der Gemeinde bei der Erstellung des neuen Regionalplanes als gewerblich nutzbares Areal zugeschrieben. Dafür müsste aber zunächst der Flächennutzungsplan geändert werden. Das bedeutet, dass diese Fläche nicht sofort zur Verfügung steht.

Zufrieden ist Krause-Hettlage mit der Situation an der Hügelstraße. Dort sind inzwischen alle Grundstücke verkauft. Allerdings gibt es dort mit dem ehemaligen Spielwaren-Outlet einen genauso markanten Leerstand wie das ehemalige Bosse-Gelände an der Westerkappelner Straße.

Die Studierenden der Uni Münster haben daher ausreichend Gelegenheit, in Mettingen Strategien zur Vermarktung von Gewerbeflächen zu entwickeln.

Autor:
IVZ, Oliver Langemeyer

Veröffentlicht unter Aktuelles |

CDU zur jetzigen Situation an der Bachstraße

1022-10

 

 

 

 

 

 

(bisherige Forderung der CDU Mettingen “Radfahrer frei” für den linken Radweg )

Link (Antrag Radwege Beschilderung)

 

Situation der Radfahrer an der Bachstraße:

Je Änderung der verkehrsrechtlichen Situation ist besser als die derzeitige!

(Ohne Freigabe = unerlaubtes Fahren auf den linken Radwegen)
Bachstr Bachstr05

 

Bachstr06   Bachstr02
weitere Informationen zur Bachstraßenproblematik, siehe hier (Link)
Veröffentlicht unter Aktuelles, Fraktion |

CDU und Bündnis90/Die Grünen beantragen Bürgerhaushalt 2016

Wie von den Fraktionen von der CDU und Bündnis90/ Die Grünen bereits bei der Diskussion zum Haushalt 2015 gefordert, beantragen bei gemeinsam den Haushalt 2016 unter umfassender Beteiligung der Bürger – als Bürgerhaushalt – zu verabschieden.

Für die zukünftige finanzielle Entwicklung Mettingens stellen sich folgende Fragen:

  • Wo soll gespart und welche Standarts sollen reduziert werden?
  • In welchen Bereichen soll geziehlt investiert und Geld ausgegeben werden?
  • Was ist unverzichtbar für Mettingen?
  • Wie sollen höhere Einnahmen erzielt werden?

Antrag Bürgerhaushalt 2016

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Fraktion |

CDU wählt neuen Ortsvorstand

CDU Vorstand_neu

Quelle: Oliver Langemeyer, IVZ vom 19.08.2015

Trotz der derben Wahlschlappe bei den vergangenen Kommunalwahlen: Die Mitglieder der Mettinger CDU stehen geschlossen hinter ihrem Vorsitzenden August Böwer. Einstimmig votierten sie dafür, dass der 50-jährige Diplom-Finanzwirt für zwei weitere Jahre die Geschicke des Ortsverbandes führt.

Knapp 60 Mitglieder der Ortsunion schenkten Böwer bei der Versammlung im Hotel Bergeshöhe das Vertrauen. Sichtlich gerührt bedankte sich der alte und neue Vorsitzende für das Votum. Die Union habe die desaströse Niederlage intern aufgearbeitet, sagte er. Die Partei hatte nicht nur die Bürgermeisterwahl deutlich verloren, sie musste auch bei den Ratsmandaten Verluste hinnehmen. Das sei mehr als enttäuschend gewesen, resümierte der Parteichef.

„Wir haben sachlich über den Wahlausgang diskutiert“, erklärte Böwer weiter. „Ich hoffe, wir ziehen die richtigen Schlüsse daraus.“ Einen Schwerpunkt will die Ortsunion auf den Dialog mit den Bürgern setzen. Dazu hat der Verband eine Befragung unter anderem zur Zufriedenheit mit den „Lebensbereichen“ in Mettingen auf den Weg gebracht.

mehr…

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein, Vorstand |

CDU fordert freie Fahrt für Radler an Bachstraße in beide Richtungen

RadwegQuelle IVZ vom 14.5.2015 / Oliver Langemeyer: Aktuell dürfen die Radfahrer auf dem Radweg an der Bachstraße in Mettingen nur von der Ortsmitte Richtung Freibad fahren. In die andere Richtung müssen sie auf der Straße fahren. Die CDU hält das für unsinnig und gefährlich und fordert, den Radweg wieder für beide Richtungen freizugeben.

Vier Jugendliche radeln auf dem Radweg an der Bachstraße gemütlich vom Freibad Richtung Ortsmitte. Das haben Christian Völler und Werner Brinkmann früher auch gemacht. Genauso wie viele Kinder und Jugendliche heute, die morgens zur Schule fahren. Das ist aber nicht mehr erlaubt. Denn die blauen Verkehrszeichen, die auf einen kombinierten Fuß- und Radweg hinweisen, wurden dort abmontiert. Seitdem dürfen Radfahrer auf der Bachstraße nur von der Ortsmitte Richtung Freibad auf dem Radweg fahren. In die andere Richtung müssen sie auf der Straße fahren. Das halten Völler, Vorsitzender der CDJ-Ratsfraktion, und Brinkmann, sachkundiger Bürger für Verkehrsfragen der Union, für unsinnig und gefährlich. Deshalb hat die CDU einen Antrag an die Gemeindeverwaltıng gestellt, den Radweg an der Bachstraße wieder für beide Fahrtrichtungen freizıgeben. Dafür müsste aber das Verkehrszeichen
„Radfahrer frei” angebracht werden. „Die beidseitige Nutzung wurde den Verkehrsteilnehmern über Jahre antrainiert”, erklärt Werner Brinkmann. Deshalb sei es
schwer zu vermitteln, dass dort jetzt alles anders ist. Zumal die baulichen Voraussetzungen an der Bachstraße auf einen Radweg für beide Richtungen ausgerichtet seien, ergänzt Völler. mehr…

Veröffentlicht unter Aktuelles, Fraktion |

Zukunftsworkshop der CDU Mettingen

Zukunftsworkshop

Wie soll es in Mettingen weitergehen? Welche Probleme stehen an und wie können wir diese lösen. Gemeinsam mit einem fachkundigen Referenten erörterte die CDU Mettingen diese Fragen um mit einem guten Konzept für Mettingen vorangehen zu können.

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes

P1010609

Quelle: IVZ vom 13.03.2015 / Oliver Langemeier – Der CDU-Ortsverband Mettingen hat während einer Mitgliederversammlung seine fünf Vertreter für die Kreisvertreterversammlung gewählt. Diese Versammlung stellt den CDU-Bewerber für das Amt des Landrates auf. Aus Mettingen wählten die Mitglieder August Böwer, Christian Völler, Sebastian Laube, Conrad Kamp und Ruth Siermann in das Gremium. Zudem galt es fünf Deligierte für den Kreisparteitag zu bestimmen. Dabei wurden August Böwer, Christian Völler, Sebastian Laube, Ruth Siermann und Conrad Kamp gewählt. Das teilt die Ortsunion in einer Presseinformation mit.

Zur Mitgliederversammlung war auch der CDU-Landtagsabgeordnetet Wilfried Grunendahl ins Haus Telsemeyer gekommen. Er informierte die Unionsmitglieder über die Landespolitik in Düsseldorf. Dabei kritisierte er die rot-grüne Landesregierung. Die Breitbandversorgung für schnelles Internet – ein auch für Mettingen zentrales Thema – werde in Nordrhein-Westfalen nur mit 13 Millionen Euro gefördert, sagte Grunendahl. In Bayern gebe es dafür zwei Milliarden Euro Unterstützung. Auch bei der Wirtschaftspolitik stellte der Landespolitiker der NRW-Regierung ein schlechtes Zeugnis aus. Nordrhein-Westfalen habe derzeit auch Prozent weniger Wirtschaftswachstum als alle anderen Bundesländer. Dafür gebe es zusätzliche Belastungen durch Auflagen wie zum Beispiel das Wasserentnahmeentgelt. Grunendahl kritisierte außerdem die ungleiche Unterstützung von Regionen in NRW beim Strukturwandel.  So bekomme Bochum wegen der Schließung der Opel-Werke 35 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Für die Planungen nach Ende des Bergbaus in Ibbenbüren 2018 stünden aber nur 400.000 Euro bereit. Dabei sei unter anderem der Ausbau der Kreisstraße 24 von enormer Bedeutung für die weitere Entwicklung der hiesigen Region.

Zum Ende der Versammlung wies der Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion noch auf eine Veranstaltung am Freitag, 24. April, hin. Dann wollen sich die CDU-Mitglieder zu einem Workshop treffen.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein |
Seite 1 von 3123