Jahresarchive: 2018

CDU-Abendtreff zur Reaktivierung der Tecklenburger Nordbahn

Die CDU Mettingen lädt zum öffentlichen CDU-Abendtreff zum Thema Reaktivierung der Tecklenburger Nordbahn herzlich ein.

Die Veranstaltung findet am
Dienstag, den 24.04.1018 um 19:00 Uhr
im Hotel Bergeshöhe, Ibbenbürener Straße 78 statt.

An diesem Abend wird der Bereichsleiter der  Westfälischen Eisenbahn, Herr Johann Ubben, das Ergebnis des “Schrankentestes” und den aktuellen Planungsstand zur Reaktivierung der Tecklenburger Nordbahn vorstellen.

Als weitere Experten stehen Ihnen Herr Michael Klüppels, Leiter Verkehrsmanagement beim RVM und Herr Markus Rümke, Angebotsplaner beim Zweckverband SPNV Münsterland, für Fragen zur Verfügung.

Die CDU-Mettingen erwartet einen informativen Abend, wir freuen uns auf eine gute Beteiligung.

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Aktueller Blickpunkt Express online

Die CDU Mettingen hat zu Ostern den Blickpunkt Express zur Mettinger Familien- & Seniorencard an alle Haushalte verteilt.

Reinschauen lohnt sich!
Blickpunkt Express zur Mettinger Familien- & Seniorencard

 

Veröffentlicht unter Allgemein |

Spende der CDU Frauenunion Mettingen

Über eine Spende von 650,-€ freuten sich Frau Eva Weber und der Schüler Nico Vogt von der Kleeblätter-Gruppe an der Ludgeri-Schule in Mettingen.

CDU_FU_Spende

Die Spende ist der Erlös der Aktivitäten der CDU-Frauenunion Mettingen aus dem Projekt “Helfen und Teilen ” 2017
Die Kleeblätter sind die verlässliche Schulzeit der Ludgeri-Schule und werden den Betrag für längst erwünschte Spielgeräte auf dem Schulhof verwenden. Beim geplanten Schulfest werden sie den interessierten Spendern die neuen Errungenschaften vorstellen.
Mit Gänsehaut, wie Frau Weber es nannte, nahmen die Beiden den Betrag entgegen und freuen sich auf ein Wiedersehen beim Schulfest!

Ruth Siermann
CDU-FU-Mettingen

Veröffentlicht unter Allgemein |

Anja Karliczek zu Besuch bei der CDU Seniorenunion in Mettingen

KarliczekSU 15.02.18 AK-2

Foto: privat

Bei ihrem Besuch der Mettinger Seniorenunion warb Anja Karliczek nachdrücklich für die Große Koalition in Berlin. Beide Parteien hätten einen guten und fairen Kompromiss ausgehandelt, in dem mehr CDU-Politik vertreten sei als die veröffentlichte Meinung verbreite.
Konkret ging sie auf drei Aspekte ein: 1. Die Digitalisierung, die begleitet und gefördert werden müsse, bei der aber auch Regulative notwendig seien. 2. Sicherheit als innere Sicherheit, äußere Sicherheit und soziale Sicherheit. Dem letzten Punkt widmete sie sich ausführlich. Dabei nahm die Debatte um die Themen Kranken- und Pflegeversicherung sowie das Gesundheitswesen im Allgemeinen breiten Raum in der Diskussion ein.
Eine Teilnehmerin wies darauf hin, dass es in den Niederlanden keine Privatversicherungen gebe. Die Zustände im Gesundheitswesen seien dort sehr schlecht, auf Operationstermine müsse man Monate warten, auch bei schwersten Erkrankungen. Anja Karliczek ging an dieser Stelle auf den Koalitionsvertrag ein und wies darauf hin, dass demnach ein grundsätzlicher Systemwechsel ausgeschlossen ist, Verbesserungen im Gesundheitswesen aber erarbeitet werden sollen. Dafür werde eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe unter Einbeziehung der Regierungsfraktionen im Deutschen Bundestag eingerichtet, die Vorschläge und konkrete Maßnahmen konzipieren soll.

Zur Pflegesituation sagte sie, dass die zusätzlichen 8000 Pflegekräfte natürlich nur ein erster Schritt seien, und dass Thema weiter entwickelt werden müsse. 3. Wertorientierung in Politik und Gesellschaft. Hierbei machte sie deutlich, dass dieser Aspekt in den letzten Jahren deutlich zu kurz gekommen sei. Sie verwies nochmals auf das christliche Menschenbild als Grundlage der CDU-Politik, aber auch als Basis für ein Zusammenleben in Toleranz und Freiheit in einem demokratischen System. In dem Zusammenhang grenzte sie sich mehr als deutlich von der AfD ab, der sie diese Toleranz absprach und deren Demokratieverständnis sie für fragwürdig hält.

Am Ende ihres Vortrages appellierte Anja Karliczek an die zahlreichen Zuhörer, die von ihr genannten Werte offensiv zu vertreten.

Die zahlreich erschienenen CDU-Senioreninnen und Senioren bedankten sich bei Anja Karliczek nach intensiv geführter Diskussion mit starkem Beifall.

Heinz Noe

Veröffentlicht unter Allgemein |

Abendtreff der CDU Mettingen 02.02.2018

IMG_2707

 

August Böwer (li.) und Christian Völler (re.) bedanken sich bei Andrea Stullich für einen sehr informativen Abend

Drei Stunden Zeit und keine Tagesordnung – den “Abendtreff” der CDU Mettingen
nutzten 30 Gäste, um intensiv über aktuelle Themen aus Bund, Land und Gemeinde
zu diskutieren – von Gesundheitsversorgung bis Ausbildungsmarkt, von Deputatkohle
bis Tecklenburger Nordbahn. Als Gast hatten der CDU-Vorsitzende August Böwer und
Fraktionschef Christian Völler die CDU-Landtagsabgeordnete Andrea Stullich aus
Rheine eingeladen.

Stullich berichtete über die ersten sieben Monate der Regierungszeit der
christlich-liberale Regierung in Nordrhein-Westfalen. Gemeinsam mit der FDP habe
die CDU in Düsseldorf einen politischen Richtungswechsel eingeleitet, “um
Nordrhein-Westfalen wieder zu einem modernen Aufsteigerland machen” – von der
Entfesselung der Wirtschaft über mehr innere Sicherheit hin zu einer besseren
Bildung für Kinder. “Wir haben zwar die knappste aller möglichen Mehrheiten -
eine Stimme – aber wir arbeiten sehr diszipliniert und sind uns der Verantwortung
für das Land und die Menschen absolut bewusst”, sagte Stullich.

Der Haushalt 2018 ist nach der Wahl der erste Haushalt, für den die
CDU-FDP-Koalition die Verantwortung trägt. Er umfasst ein Gesamtvolumen von 74,5
Milliarden Euro und ist der erste Landeshaushalt seit 1973, der ohne neue
Schulden auskommt. “Zwei Jahre früher als durch die Schuldenbremse gefordert,
verzichten wir also auf neue Schulden”, betonte Stullich. Besonders wichtig sei
ihr, dass die Kommunen in NRW im Vergleich zum Jahr 2017 in diesem Jahr 2018
über eine Milliarde Euro zusätzlich erhielten. Mit 11,7 Milliarden Euro sei das
die höchste Zuweisung an Kreise, Städte und Gemeinden, die es in
Nordrhein-Westfalen jemals gegeben habe.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU-Seniorenunion Mettingen

Am 15. Februar 2018 wird Frau Anja Karliczek, MdB bei der Seniorenunion zu Gast sein. Die Veranstaltung findet in der Gaststätte Bergeshöhe statt und beginnt um 15 Uhr. Neben den Mitgliedern der Seniorenunion sind alle Parteimitglieder und Interessierte recht herzlich eingeladen.
Frau Karliczek wird über die politische Situation in Berlin berichten und zu aktuellen politische Fragen Stellung nehmen.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Einladung CDU Abendtreff

Unter dieses Motto haben wir Informationsveranstaltungen gestellt, zu der wir Sie ganz besonders herzlich einladen.

Am Donnerstag, den 01.02.2018 um 19.00 Uhr, im Ratssaal des Haus Telsemeyer

An diesem Abend wird die CDU Landtagsabgeordnete Andrea Stullich aus Rheine unser Gast sein. Sie ist seit der Wahl im Mai 2017 im Düsseldorfer Parlament und betreut gemeinsam mit Christina Schulze-Föcking unseren Wahlkreis.

„Was hat sich in Düsseldorfer seit der Wahl geändert und was können wir noch erwarten“

Nicht nur dazu wird Andrea Stullich in ihrem Bericht aus dem Landtag Stellung nehmen.
Natürlich steht sie auch für Fragen gerne zur Verfügung.

Unter der Überschrift „Kommunalpolitik aktuell“ wird Christian Völler, als Vorsitzender
der CDU Fraktion, einen kurzen Überblick über die Aktivitäten der Fraktion geben.

Wir freuen uns auf einen informativen Abend und den direkten Austausch.

Veröffentlicht unter Allgemein |