Jahresarchive: 2014

Der Blickpunkt ist online

Der Blickpunkt zur Kommunalwahl 2014 ist da. Neben einem Gewinnspiel mit attraktiven Preisen finden Sie viele Informationen über mich, meine Bürgermeisterkandidatur und unser starkes Team für den Mettinger Gemeinderat.

 

Also warum warten – reinschauen lohnt sich!

Veröffentlicht unter Allgemein |

Staatssekretär Karl-Josef Laumann warnt vor Nachwuchsproblemen

Bluthochdruck, Arthrose, Gicht oder Herz-, Kreislaufbeschwerden. Das Alter und Krankheit oft zusammen auftreten hat vielseitige Gründe. Die Gesundheitsforschung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung führt unter anderem auf, dass die “Gelenke sich abnutzen” und “giftige Stoffe” über Jahre im Körper gelagert sind, bis sie schließlich für den Betreffenden gefährlich werden. Dass gerade deshalb in einer älter werdenden Gesellschaft Ärzte und Pfleger immer wichtiger werden, beobachtet auch der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten, Karl-Josef Laumann.

 

Der gebürtige Riesenbecker war auf Einladung der Ortsunion und des CDU-Bürgermeisterkandidaten Ansgar Nospickel in Mettingen und referierte im Pfarrheim Schlickelde über die ärztliche Versorgung in der Region. “Im Bereich des Bezirks Ibbenbürens sind fast 40% der Hausärzte über 55 Jahre alt”, betonte Laumann. Der Anteil im Tüöttendorf sei dabei noch höher. Die Kommunen ständen vor einem akuten Nachwuchsproblem unterstrich der Staatssekretär in einer anregenden Debatte.

 

Über 50 Gäste konnte die Union am vergangenen Samstag begrüßen. Darunter auch vier niedergelassene heimische Ärzte und den Bezirksstellenleiter der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL), Dr. med. Rainer Nierhoff. “Es ist schwer Hausärzte für die ländliche Region zu gewinnen”, betonte dieser. Deutlich weniger Mediziner würden sich heute eine eigene Praxis zutrauen und im Bereich der Abrechnungsmöglichkeiten sei Westfalen im Vergleich zu den südlicheren Bundesländern, aber auch schon im Vergleich zu Niedersachsen, im Nachteil. Eine verstärkte Ausbildung sei Nötig um die Nachwuchsprobleme im ländlichen Raum in den Griff zu bekommen. Die Kapazitäten der Universitäten gebe eine stärke Auslastung allerdings nicht her.

 

Der Mettinger Arzt, Norbert Hartmann wies allerdings auch auf die Anerkennung des Ärzte-Zentrums als studentische Lehrpraxis hin. Hier sei ein Schritt für junge Auszubildende bereits gemacht. Zurzeit werde eine junge Ärztin in der Praxis als Fachärztin für Allgemein Medizin weitergebildet. Die örtlichen Mediziner hätten zudem vor längerer Zeit Anzeigen für die Anwerbung von jungen Ärzten geschaltet. Darin wird mit dem “Wohlfühlfaktor” in Mettingen geworben.

 

“Hier ist Verwaltung und Politik vor Ort für die zur Verfügungsstellung entsprechender Rahmenbedingungen gefordert”, stellte Nospickel klar und forderte eine “aktive Unterstützung” durch die Kommunalpolitik. Die anschließende Diskussionsrunde zeigte deutlich, das den Zuhörern die Notwendigkeit des Handelns bewusst ist. Der Vorsitzende der CDU Mettingen, August Böwer, bedankte sich zusammen mit Ansgar Nospickel für die vielseitigen Gespräche und für die Ausführungen von Karl-Josef Laumann.

Veröffentlicht unter Allgemein |

CDU Breitbandintiative übermittelt Schreiben an Minister Dobrindt

(Von Oliver Langemeyer / Quelle: IVZ) CDU-Bürgermeisterkandidat Ansgar Nospickel hat sich mehrfach für den Breitbandausbau ausgesprochen. Die Breitbandinitiative der CDU um Christian Völler, Benno Overmeyer und Michael Huth hat jetzt eine schriftliche Anfrage an das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und Bundesminister Alexander Dobrindt gestellt. Sie wurde über CDU-Bundestagsmitglied Anja Karliczek übermittelt.

Darin heißt es unter anderem: „Unsere Bestrebungen, den Breitbandausbau für unsere Bürger und insbesondere für die Unternehmer in unserer Gemeinde voranzutreiben, sind noch nicht erfolgreich. Seitens der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (WEST) werden wir dabei unterstützt, dieses Vorhaben zu realisieren. Ob und wann ein entsprechender Ausbau, insbesondere durch private Investoren, erfolgreich sein wird, ist leider noch nicht absehbar.“ Die Verbesserung der Netzinfrastruktur sei dringend notwendig, da der Bedarf bei Unternehmen bestehe und ein sehr großes Interesse in der Bevölkerung vorhanden sei. Hinzu komme, dass ab 2018 der Bergbau in der Region eingestellt werde.

Veröffentlicht unter Allgemein |

Abenteuer auf dem Kettler Hof

Die CDU Frauenunion Mettingen hat am 23.04.2014 zu einer Osterferienspaßaktion eingeladen. Früh am Morgen startete der Bus zu dem Spiel- und Mitmachpark Kettler Hof in Haltern am See. Die aufwendigen 32 Spielanlagen auf rund 12 Hektar luden mit ihren großflächigen Strandsand- und Wasserlandschaften die 62 Teilnehmer zum Spielen, Toben und Erforschen ein. Mehrere hundert Einzelspielgeräte warteten in insgesamt 32 Spielbereichen darauf, von den Kindern entdeckt zu werden.

Begleitet wurde die Fahrt von dem Bürgermeisterkandidaten der CDU, Ansgar Nospickel. Er freute sich mit so vielen Kindern unterwegs zu sein und stand den Eltern für Fragen rund um Mettingen ganztägig zur Verfügung.

Stärken konnten sich die 62 Teilnehmen auf den Picknickwiesen an einem großen Kuchenbuffet der CDU – Frauen.

weitere Fotos zu dieser Veranstaltung finden Sie hier

Veröffentlicht unter Allgemein |

Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum

Am 10.05.2014 um 10:30 lädt die CDU-Mettingen zum zweiten Frühstück in das Pfarrheim Schlickelde ein. Der Staatssekretär im Bundesministerium für Gesundheit Karl-Josef Laumann wird zu Gast sein und gemeinsam mit dem Bürgermeisterkandidaten Ansgar Nospickel über die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum berichten. Karl-Josef Laumann, ist seit Januar dieses Jahres auf Bitte unserer Bundeskanzlerin Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten, sowie Bevollmächtigter für Pflege in Berlin. Der demographische Wandel trifft die Gesundheitsversorgung und Pflegeeinrichtungen im ländlichen Raum besonders stark. Wie können wir diesen Herausforderungen in Mettingen begegnen und wie kann uns die Bundespolitik dabei unterstützen? Diesen Fragen soll am 10ten Mai nachgegangen werden. Die CDU-Mettingen freut sich auf Ihr Kommen.

Veröffentlicht unter Aktuelles |

Mettingen – Ein attraktives Ausflugsziel

Wie können wir Mettingen noch attraktiver für den Tourismus gestalten? Dieser Frage widmeten sich die Teilnehmer des politischen Frühstücks der CDU-Mettingen im Haus Telsemeyer. Der CDU Bürgermeisterkandidat Ansgar Nospickel freute sich zwei ausgewiesene Fachkräfte als Redner gewonnen zu haben. Die Bundestagsabgeordnete Anja Karliczek informierte über ihre Arbeit im Tourismusausschuss in Berlin und berichtete aus eigener Erfahrung über den Tourismus im Tecklenburger Land. Bundesweit können rund 10 Prozent der gesamten Bruttowertschöpfung der Tourismusbranche zugerechnet werden. Umso wichtiger sei es das Tecklenburger Land und Mettingen als attraktives Urlaubsziel zu präsentieren. Annette Nagelmann-Knuf von der Tourist-Information Mettingen präsentierte die aktuellen Übernachtungszahlen in Mettingen und betonte, dass insbesondere der Tagestourismus sehr bedeutend sei. Die „süße Tour“ in Kooperation mit Coppenrath & Wiese sei ein großer Erfolg. An diesem Punkt wolle Mettingen anknüpfen und insbesondere den Radtourismus stärken, so Bürgermeisterkandidat Ansgar Nospickel. Ihm sei wichtig, dass die gute Arbeit der Tourist-Information noch bekannter wird und auch die gut ausgearbeiteten Fahrradrouten in Kombination mit der E-Bike Station mehr in den Fokus rücken. Auch in der anschließenden Diskussion gab es gute Ideen und Anregungen wie man den Tourismus in Mettingen stärken kann. Ein großer Dank galt an diesem Tag dem gesamten Team der Tourist-Information Mettingen sowie den Gästeführern, die einen Großteil ihrer Arbeit ehrenamtlich leisten.

 

Bilder zu der Veranstaltung finden Sie hier

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Verschlagwortet mit , , , |

Perspektiven für Mettingen – Gemeinsam im Dialog

Die CDU Mettingen freute sich über viele Besucher zu ihrem Wahlkampfautakt unter dem Motto „Politik und Mettinger Kulinarisches“.

Der Vorsitzende der CDU Mettingen, August Böwer, begrüßte die Gäste und stellt seine Beweggründe für die Kandidatur zum Kreistag vor. Insbesondere der Strukturwandel im Bergbau, der Straßenausbau, die Kindergartenplätze und die Gemeindefinanzen sind vor Ort alleine nicht zu lösen.

Danach stellte der stellvertretender Vorsitzender der CDU-Fraktion Christian Völler das Thesenpapier der Mettinger CDU „Perspektiven für Mettingen – Gemeinsam im Dialog“ vor. Die Grundlage der darin formulierten Themenschwerpunkte, sind in der öffentlichen Zukunftswerkstatt der Ortsunion Ende letzten Jahres erarbeitet worden. Die CDU sieht die Schwerpunkte ihrer Arbeit in der Weiterentwicklung eines familienfreundlichen Mettingens, in einer vielfältigen Mettinger Schullandschaft und in guten Entwicklungsmöglichkeiten für die Mettinger Unternehmen.

Im weiteren Verlauf des Abends stellte der Bürgermeisterkandidat Ansgar Nospickel sich und seine Ideen für ein zukunftsfähiges Mettingen vor. Anschließend beantwortet er viele konkrete Fragen der anwesenden Gäste. Dabei ging es um die Leestände im Mettinger Ortskern, die Gemeindeentwicklung auch mit Blick auf Schlickelde, die Vereine und die Förderung des Ehrenamtes sowie um Perspektiven im Bereich der Kindergärten und Schulen. Ansgar Nospickel zeigte dabei seine Ideen und mögliche Lösungsansätze auf. Er erklärte, dass für ihn als Bürgermeister ein direkter Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern unentbehrlich ist.

Anwesend waren an diesem Abend natürlich auch die Kandidatinnen und Kandidaten der CDU für den Mettinger Gemeinderat. In gemütlicher Runde wurden anschließend noch viele interessante Gespräche geführt.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , |

Verkehrssicherheit in Mettingen

Oft entstehen gefährliche Situationen wenn Fußgänger, Rad- und Autofahrer sich einen gemeinsamen Verkehrsraum teilen müssen. Dies nahm die CDU Mettingen zum Anlass und fuhr einige Punkte in Mettingen mit dem Rad ab, um problematische Verkehrssituationen zu identifizieren und Anregungen für die Rats- und Verwaltungsarbeit mitzunehmen. Insbesondere wurde der Rad- und Fußgängerüberweg Nierenburgerstraße angeschaut, den jeden morgen zahlreiche Schüler benutzen. Des Weiteren wurden auch am Berentelgweg einige Brennpunkte identifiziert. Zudem wurden noch zahlreiche weiter Ziele in Mettingen angefahren. Der CDU Bürgermeisterkandidat Ansgar Nospickel war sehr erfreut viele neue Ideen durch die zahlreichen Diskussion bekommen zu haben.

Bilder zu der Radtour finden Sie hier

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , |

Unterstützung aus Mettingen

Von Frank Klausmeyer / Quelle: Westfälische Nachrichten

Westerkappeln -  Das Thema Schulen nahm am Dienstag bei der CDU etwas breiteren Raum ein. Ja, sagte Bürgermeisterkandidatin Annette Große-Heitmeyer, auch sie finde die Gesamtschule gut. „Die auslaufenden Schulen dürfen aber nicht vergessen werden.“ Ebenso will sie im Falle ihrer Wahl das Gespräch mit den Nachbargemeinden zum Thema Schule suchen, insbesondere zu Mettingen.

Die Kommunikation zwischen den beiden Kommunen sei „deutlich optimierungsfähig“, meinte auch Ansgar Nospickel, der sich in Mettingen für die CDU als Verwaltungschef bewirbt. Die Gesamtschule Lotte-Westerkappeln tue dem Mettinger KvG-Gymnasium offensichtlich zwar nicht weh, durch eine bessere Zusammenarbeit der Gemeinden „hätte man aber sehr, sehr viel böses Blut verhindern können“, so Nospickel. „Der, der am Ende darunter leidet, ist der Bürger“, befand Große-Heitmeyer.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , |

Bürgermeister Helmut Kellinghaus zu Gast bei der CDU

„Wie sieht die Strom- und Gasversorgung für Mettingen und die umliegenden Gemeinden in Zukunft aus?“ Dieser Frage ging der Mettinger Bürgermeister Helmut Kellinghaus gemeinsam mit den anwesenden Gästen beim politischen Frühstück der CDU Mettingen nach. Allein die Zahl der anwesenden Gäste zeigte das Interesse der Mettinger Bürger an diesem Thema.

Fest steht, dass mit erster Priorität auch in Zukunft die Strom- und Gasversorgung aller Mettinger Haushalte gesichert sein wird. Da Ende 2015 die Konzessionsverträge für Strom und Gas in Mettingen und 6 Nachbarkommunen auslaufen, ergebe sich nun die eine historische Chance, den Vertrieb von Strom und Gas sowie den Betrieb der Netze selbst in die Hand zu nehmen, um die Wertschöpfung und Arbeitsplätze in der Region zu halten, so Helmut Kellinghaus. Gemeinsam mit dem CDU Bürgermeisterkandidaten Ansgar Nospickel erläuterte er die komplexe rechtliche Struktur sowie Chancen und Risiken der zukünftigen Stadtwerke Tecklenburger Land. Es sei geplant eine Vertriebs- sowie eine Netzgesellschaft zu gründen, an der RWE und die Stadtwerke Osnabrück zusammen einen Anteil von 48% haben und die Kommunen mit 52% die Mehrheit halten. Die Vertriebsgesellschaft soll bereits Anfang 2015 mit der Vermarktung von Strom- und Gas ihre Aktivitäten aufnehmen. In der Anlaufphase werden etwaige Verluste durch die beiden branchenerfahrenen Partner getragen. „Das unternehmerische Risiko ist somit für Mettingen fest kalkulierbar und die Chancen überwiegen“, so der Verwaltungschef. Auf die Frage, ob die Stadtwerke Tecklenburger Land mit Dumpingpreisen an den Markt gehen wollen, gab es ein klares „Nein“. Man plane mit langfristig attraktiven Preisen und gutem Service Kunden zu gewinnen. Dies sei erfolgsversprechender und wichtiger, als kurzfristig die niedrigsten Preise zu haben.

Nach den ausführlichen Informationen über die künftigen Pläne und anstehenden Entscheidungen wurde intensiv über Chancen und Risiken der Stadtwerke Tecklenburger Land diskutiert. Durch zahlreiche fachkundige Anmerkungen der anwesenden Gäste, die teils über langjährige Erfahrung in der Energiebranche verfügten, ergab sich eine interessante Diskussion. Ansgar Nospickel betonte, dass ihm der direkte Dialog mit den Bürgern bei diesem und vielen anderen Themen sehr wichtig sei. Dies helfe neue und wichtige Aspekte in die anstehenden Diskussionen mit einzubringen. Aufgrund der regen Beteiligung der Mettinger Bürger bei dieser und den bisherigen Veranstaltungen, plant die CDU bereits das nächste politische Frühstück. Es findet statt am Samstag, den 12.04. zum Thema „Tourismus in Mettingen“. Als Gast und Expertin kündigte Ansgar Nospickel die CDU-Bundestagsabgeordnete Anja Karliczek an.

Besuchen Sie auch unsere Bildergalerie.

Veröffentlicht unter Aktuelles | Verschlagwortet mit , , , , , , , |
Seite 1 von 212